Novemberblues

(Frauchen) Wenn im Herbst die Blätter fallen und die Uhr wird umgestellt,wird der Abend früher dunkel, weil das Licht des Tages fehlt.Wenn im November Nebelschwaden liegen über Wald und Feld,und kein Sonnenstrahl durch diese dichte, weiße Watte fällt,und die Tage der Erinn’rung stürmisch sind und kalt und nass,schleicht sich durch die Hintertüre gerne der Novemberblues.


Zart und leis sind seine Töne, nur in Moll die Melodie,
und auf diese sanfte Weise schenkt er uns Melancholie.
Dagegen gibt's ein gutes Mittel, rezeptfrei, für die trüben Tage:
man nehme helles Kerzenlicht und leckere, heiße Schokolade!
(Hund Oskar, Foto unten)
Novemberblues? Den kenn ich nicht, er ist mir nie begegnet.
Doch weiß ich wohl, was gut mir tut wenn's draußen stürmt und regnet:
Dann sitz ich auf der Ofenbank und wärme mir den Buckel.
Denn Schokolade krieg ich nicht und Kerzen sind mir schnuppe!