1. Meinung
  2. Leserbriefe

Paul Adams: Demutsbesuche zeigen die Ohnmacht der westlichen Allianz und Putin nutzt das aus

Leserbrief : Demutsbesuche zeigen die Ohnmacht der westlichen Allianz, und Putin nutzt das aus

Ukraine-Krieg

Zum Artikel „Die Nato steckt in einem Dilemma“ (TV vom 17. März):

 

Wenn „der Westen/die Nato“ diesen Krieg schon nicht verhindert hat, wo ist er jetzt, um ihn möglichst bald zu beenden? Nur Waffenlieferungen, egal in welchem Umfang, werden nicht zum Sieg über Russland führen. Wo ist der Westen mit Initiativen, die diesen Wahnsinn beenden? Russland hat offenbar seinen Landweg zur Krim, und Tausende Menschen auf beiden Seiten sind Opfer geworden. Der Westen muss dem Aggressor klarmachen, dass es jetzt genug ist, und Putin einen Weg aufzeigen, der es ihm ermöglicht, gesichtswahrend diesen Krieg zu beenden.

Aber wer ist „der Westen“? Es ist keine Führungspersönlichkeit erkennbar, die für den Westen Putin gegenübertritt. Demutsbesuche einzelner Regierungschefs in Moskau zeigen zweifelsfrei die Ohnmacht der westlichen Allianz, und Putin nutzt dies aus.