1. Meinung
  2. Leserbriefe

Paul R. Woods zu Kirchenaustritten

Leserbrief : Man muss kein Kirchgänger sein

Kirche

Zu diversen Leserbriefen zum Thema Kirchenaustritte in den vergangenen Wochen:

In manchen Leserbriefen offenbart sich die Ansicht, dass ein Austritt aus der Kirche, sei sie römisch-katholisch oder evangelisch, zugleich eine Abkehr von jedweder Wertevorstellung bedeutet, die die christliche Weltanschauung vermittelt oder zumindest sollte.

Nimmt man jedoch die Werke der Barmherzigkeit, zumindest die sogenannten „leiblichen“, wie sie bei Matthäus Kapitel 25, Vers 35 und folgende zu finden sind, dann ist dies zumeist nicht zutreffend.

Die leiblichen Werke sind: Hungrige speisen, Durstigen zu trinken geben, Fremde beherbergen, Nackte kleiden, Kranke pflegen, Gefangene besuchen und Tote bestatten.

Das Ausüben dieser barmherzigen Werke wird von vielen Menschen praktiziert.

Und ich bin mir sicher, dass ein Großteil dieser Menschen nicht fromme Kirchgänger sind, sondern, geprägt vom Leitbild des guten Samariters, ihren Mitmenschen helfen, ganz egal, ob diese  tatsächlich Kirchensteuer zahlen oder nicht.