1. Meinung
  2. Leserbriefe

Peter Feilen: Bitte über den Tellerrand schauen

Meinung : Bitte über den Tellerrand schauen

Kinder

Zum Artikel „Bauarbeiten machen Schulweg lang“ vom 23. Juni schreibt TV-Leser Peter Feilen:

Liebe Christina M., liebe Kinder und alle, die sich angesprochen fühlen, Achtung ich muss polemisch werden!

Ich kann es nicht mehr hören, wie schlecht es doch unseren Kindern geht, Tag ein Tag aus Berichte in allen Medien über die armen Kinder. Ja es gibt auch arme Kinder, aber diese beschweren sich in der Regel nicht. Wer am lautesten schreit.... u.s.w.

Liebe reiche Kinder, ihr könnt nichts dafür dass ihr in Reichtum aufwachsen dürft, da ihr nichts anderes kennt. Und nun müsst ihr auch noch zu Fuß laufen. Ich kann nur sagen, arme Eltern die solche Sorgen haben.

Bevor man sich beschwert, bitte ein wenig über den Tellerrand schauen, sprich über unsere Grenzen hinaus in die Dritte Welt, oder versuchen sich in die Situation der Flüchtlinge auf dieser Welt zu versetzen.

Mein Vorschlag: Ein paar Tage in einem Flüchtlingslager würde solche Eltern evtuell wieder „vernünftig” werden lassen, wobei ich da so meine Zweifel habe. Also, bitte die Kirche im Dorf lassen und ein wenig nachdenken.