Politik

Zum Artikel "Rot-gelb-grüner Koalitionsvertrag stößt auf wachsende Kritik" (TV vom 27. April):

Ein neues Ministerium für Rheinland-Pfalz - und es soll also nicht teurer werden für die Bürger. Das behaupten SPD, Grüne und FDP. Aber: Wie bitte soll das möglich sein? Der Braten ist doch schon zu riechen, denn dass ein neuer Ministerposten, ein weiterer Staatssekretär, ihre Mitarbeiter etc. viel (Steuer-)Geld kosten werden, ist doch logisch. Noch etwas ärgert mich: dass die Zuständigkeit für die Landwirtschaft auf zwei Ministerien aufgeteilt werden soll. Eine klare Fehlentscheidung, die eine ganze Branche trennt. Spätestens mit dem Entwurf des Koalitionsvertrags dürfte vielen klar geworden sein: Eine bessere Zukunft fürs Land gibt es mit der Ampelkoalition offensichtlich nicht. Michael Felix Fischer, Trier