POLITIK

Zur Debatte über die "Scharia-Polizei" in Wuppertal (TV vom 8. September):

Die Juristen haben angeblich (noch?) keine rechtliche Handhabe gegen die selbst ernannte Scharia-Polizei, und Politiker geben tief empfundene, aber hilflose Empörung von sich. Als Nichtjurist sieht man die Sache einfacher: Wer bei uns hoheitliche Wertgutscheine aus Papier (Geld) fälscht, wird hart bestraft. Wer bei uns hoheitliche Staatsgewalt fälscht, sollte/muss also ebenso hart bestraft werden. Eckart Leipprand, Trier