POLITIK

Zum Artikel "Ein ausgezeichnetes Ambiente für König Kurt" (TV vom 20. November):

Es ist schon ein Trauerspiel, was Kurt Beck & Co. zu verantworten haben. So viel verbranntes Steuergeld, und jetzt auch noch dieses Landhotel mit seinen sieben Millionen Euro. Ja, so hätte ich auch gern gebaut. Das Beste war gerade gut genug für diese Regierung, nur her damit! Und bei alldem muss niemand Rechenschaft ablegen, wird (fast) keiner vor den Kadi gestellt, nein, Herr Beck muss auch die Altersarmut nicht fürchten. Im Gegenteil, für diese Stümperarbeit hat man ihn auch noch belohnt mit Dankesreden, Urkunden, anderen Auszeichnungen und mit einem Bonus in den "verdienten" Ruhestand verabschiedet. Es wäre schön, mal zu erfahren, was alle Politiker a. D. im Monat zur Verfügung haben; und diese Mogelei mit der Mütterrente, ebenso die Rentenerhöhung für Normalbürger ab 2016, ist nichts als eine Tüte heißer Luft! Was sind schon fünf Prozent bei dieser Zeitrechnung allein für die untere Gruppe der Rentner im Hinblick auf die Inflation? Diese hohlen Versprechen! Man sollte alle Politiker austauschen, glauben kann ich niemandem mehr! Gerlinde Denis, Föhren