Baustellen: Sehr schwer zu verstehen

Baustellen : Sehr schwer zu verstehen

Zu unserem Artikel „CDU: Auf Autobahnen rund um die Uhr arbeiten“ (TV vom 6. September) meint Herbert Reichert, Wittlich:

Jeder hat im Alltag das Vergnügen, an den zahlreichen Baustellen in unserem Land im Stau zu stehen und wünscht sich dabei, dass die Arbeiten doch bitte schneller ausgeführt werden. Dass nun ausgerechnet das grünregierte Land Baden-Württemberg hier den Vorreiter machen will, zeigt ein gehöriges Maß an Pragmatismus, der sich sehr stark an den Realitäten orientiert.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) erwähnt, dass während der Gewährleistungsfrist häufig mehr oder minder starke Mängel auftreten, und weist in diesem Zusammenhang gleichzeitig darauf hin, dass das Unternehmen, das das günstigste Angebot abgibt, den Auftrag erhält.

Wenn sich eine Privatperson Angebote von Unternehmen einholt, ist sie sehr gut beraten, wenn sie nicht in jedem Fall das günstigste Angebot annimmt, da sie soweit als möglich spätere Probleme oder Mängel vermeiden will.

Warum diese Praxis nicht bei der öffentlichen Hand angewendet wird, ist wohl sehr schwer zu verstehen.