SOZIALES

Zur Berichterstattung über die Rentenpolitik:

Die Altersarmut in Deutschland steigt und wird weiter steigen, da der Staat uns immer tiefer in die Taschen greift. Der Sozialverband VDK rät, dass wir uns zusätzlich versichern sollen, da die Rente nicht reicht. Warum? Alle Arbeitnehmer bezahlen monatlich in die Rentenkassen ein (mich eingeschlossen), und ich dachte, ich hätte vorgesorgt. Aber nein, meine eigene Altersrente wird auf die Witwenrente angerechnet, wodurch sich die Witwenrente verringert. Ich fühle mich vom Staat betrogen, habe doch dafür gearbeitet. Nun hat die Rentenversicherung mich darauf hingewiesen, dass meine Betriebsrente im nächsten Jahr versteuert werden muss. Wo doch Millionen Steuergelder Jahr für Jahr verpulvert werden. Welche Regierung oder Partei greift dieses Thema auf und beendet diese Ungerechtigkeiten? Das Grundgesetz ist nicht mehr zeitgemäß! In einem Sozialstaat, wie Deutschland einer sein will, müssten alle ohne Ausnahmen in die Rentenkasse einzahlen (auch Politiker!). Die Wahlbeteiligung läge bei 70 bis 80 Prozent. Wie sagte einst Bundespräsident Roman Herzog: ,,Es muss ein Ruck durch Deutschland gehen." Auch das verstehe ich unter Demokratie. Adele Streit, Saarburg