Soziales

Zum Leserbrief "Arbeitsrechtsstandards stehen auf dem Spiel" (TV vom 14. Mai):

Ich teile die Meinung von Frau Linden voll und ganz, was die Konsequenzen des Freihandelsabkommens TTIP betrifft. Und ich frage mich: Wo sind unsere Sozial- und Christdemokraten? Stimmen deren Parteinamen noch, oder werden sie nur noch aus wahltaktischen Überlegungen aufrechterhalten? Wo bleiben unsere Gewerkschaften mit ihrem Einsatz für die Arbeitnehmerschaft? Wenn das Freihandelsabkommen TTIP so zustande kommt, kann vielleicht auch wieder die Leibeigenschaft für Arbeitnehmer eingeführt werden … Herbert Daufenbach, Wittlich