Ihre Meinung: Total verplant

Ihre Meinung : Total verplant

Verkehr

Zum Bau der Hochmoselbrücke und der B 50 (der TV berichtete mehrfach) ließ uns Hans Weirauch folgende Zuschrift zukommen:

Was muss der geneigte Autofahrer dort erfahren und zukünftig erleiden?

Der LBM, der schon den weiteren Ausbau der B 50 ab dem jetzigen Ende bei Longkamp sträflich verschlafen hat (plötzlich und unerwartet wird die Straße wieder einspurig), plant nun auf der der Verbindungsachse zwischen Rotterdam und dem Rhein-Main-Gebiet drei Ampeln, um den Anwohnern kleinerer Dörfer den Zugang zur Verkehrsachse zu ermöglichen.

Offenbar haben die Herren Vorbeiplaner noch nie etwas von Einfädelungsspuren und ähnlicher Möglichkeiten zur Beibehaltung eines möglichst reibungslosen Verkehrsflusses vernommen.

Wie kann man nur in einem Atemzug eine Planung erklären, die einerseits einen vierspurigen Ausbau mit einer tollen Brückenkonstruktion, die eine wirkliche Entlastung der Serpentinen zum Hunsrück bedeutet, und andererseits mit daran folgenden drei Ampeln einen Zustand wie vor 50 Jahren herbeiführt?

Hier rollen täglich Tausende LKW und PKW um in Richtung Mainz/Frankfurt zu gelangen. Diese Ampeln werden eine unzumutbare Behinderung des rollenden Verkehrs darstellen.

Nicht zu vergessen der zusätzliche Schadstoffausstoß durch das ständige Halten und Anfahren vor den Ampeln.

Ich kann nur wieder feststellen: Toll geplant LBM! Vielleicht braucht es wieder einen massiven Bürgerprotest, damit dieser LBM (Landes-Betrieb-imMobilität) sich an den gesunden Hausverstand erinnert und wie so oft dann wieder klein beigibt!

Mehr von Volksfreund