Traditionelles Gärverfahren

Traditionelles Gärverfahren

Na denn Prosit! In keinem anderen Land der Welt wird so viel Sekt getrunken wie in Deutschland: rund vier Liter pro Kopf und Jahr. Davon profitieren natürlich auch die einheimischen Sektkellereien und Winzer.

Die nach dem traditionellen klassischen Flaschengärverfahren hergestellten deutschen Sekte brauchen einen Vergleich mit dem französischen Pendant Champagner nicht zu scheuen, meint TV-Leser Hans-Peter Bach. Foto: dpa