Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:14 Uhr

Traurig, aber wahr

Fußball Herbert Daufenbach Wittlich

Zur Berichterstattung über den Videobeweis in der Bundesliga:
Ich war schon in jungen Jahren fußballbegeistert und über 50 Jahre aktiv im Fußball tätig. Mit zwölf Jahren Jugendspieler, ab 17 Jahren aktiv im Seniorenbereich, später dann Jugendtrainer und Altherrenspieler.
Was ich jetzt im bezahlten Fußball in Deutschland mit dem probeweise eingeführten Videobeweis erleben muss, finde ich, bitte entschuldigen Sie den Ausdruck, mir fällt gerade kein besserer ein, zum Kotzen.
Geht's künftig im Profifußball bei der Vielzahl von eingesetzten Schiedsrichtern nur noch um die Tagesgelder für die Unparteiischen? Deren Zahl ist inzwischen fast so groß wie die Zahl der Spieler in einer Mannschaft - bekanntlich elf. Traurig, aber wahr.
Herbert Daufenbach
Wittlich