Unmenschlich

Ich verfolge die sehr emotionale Diskussion nun schon seit Beginn. Da sich in den Artikeln häufig auf Geschichte und Traditionen berufen wird, sollte auch ein wichtiger Aspekt nicht übergangen werden.

Unter dem Zeichen des Kreuzes gab es in den vergangenen Jahrhunderten unvorstellbares Unrecht. Kreuzzüge, Ablasshandel, Religionskriege aller Art, Inquisition (Hexenverfolgung), Missionierung im Zuge von Eroberungszügen (zum Beispiel die Konquistadoren in Mittelamerika) - Historiker könnten diese Liste sicherlich noch detaillierter ausführen - sprechen eine deutliche Sprache. Wann immer ich ein Kreuz sehe, habe ich diese erschreckenden geschichtlichen Tatsachen vor Augen. Das Kreuz ist nach wie vor ein Symbol unseres christlichen Glaubens. Es hat aber nach meiner Auffassung durch den immer wieder aufgetretenen unmenschlichen Einsatz seine symbolische Bedeutung für neutrales Recht und Gesetz verloren. Ich begrüße daher die Entscheidung, keine Kreuze im Gerichtssaal anzubringen. Dipl. Biologin Andrea Horst, Höchstberg

Mehr von Volksfreund