Verdacht

Zu den Plagiatsvorwürfen gegen Karl-Theodor zu Guttenberg:

In der ganzen Diskussion (Hetzjagd) gegen Herrn zu Guttenberg scheint erwiesen, dass der (damalige) Doktorand gegen grundlegende Prinzipien wissenschaftlichen Arbeitens verstoßen hat. Schlimmer noch als den "Täuschungsversuch" finde ich das Versagen (Arglosigkeit) des Doktorvaters und der Universität.

Mir drängt sich der Verdacht auf, dass bei prominenten Studenten beziehungsweise Doktoranden der Status mehr wiegt als die Qualität der (wissenschaftlichen) Arbeit. Schuld ist also nicht nur der "Prüfling", der getäuscht hat, sondern viel mehr die Institution, die es dem Prüfling so leicht gemacht hat. Also gehören auch die Verantwortlichen der Universität gerügt.

Gerhard Schüssler, Dockweiler

politiker