Verschwendung

Recht hat Hagen Strauss mit seinem Kommentar. Hier muss man unserer Kanzlerin den Vorwurf machen, sinnlos Steuergelder zu verschwenden. Da ist es egal, wer die Kosten übernimmt, ob Mecklenburg-Vorpommern oder der Bund.

Den Mann aus Texas, der unter sehr mysteriösen Umständen an die Regierungsmacht kam, überhaupt einzuladen, ist einfach nur peinlich. Bei keinem anderen Staatsmann der Welt werden bei einem Besuch Abflussdeckel verschweißt, Briefkästen entfernt und Innenstädte evakuiert beziehungsweise abgeriegelt. Die Außenpolitik dieses Herrn ist eine Serie haarsträubender Fehlentscheidungen, die letztendlich die Kosten verursachen, seine persönliche Sicherheit zu garantieren. Er hat immer noch nicht begriffen, warum Amerika in vielen Teilen der Welt so "geliebt" wird. Darum Frau Merkel, auf solchen Besuch (zudem noch privat) können Ihre Landsleute in Zukunft gerne verzichten. Dieter Kühn, Trier

Mehr von Volksfreund