1. Meinung
  2. Leserbriefe

Verstopfte Gedankengänge

Verstopfte Gedankengänge

Zum Leserbrief "Lieber ohne Milch" (TV vom 11. Juni) erhielten wir diese Zuschrift:

Die Aussage "Milch führt zur Verschleimung des Darmes" ist ungefähr so richtig wie die Aussage "Zeitunglesen verstopft die Gedankengänge". Unser Verdauungstrakt ist tatsächlich mit einer Schleimschicht überzogen. Dieser Schleim wird jedoch von den Zellen der Schleimhaut gebildet und dient dem Schutz vor Selbstverdauung und vor dem Eindringen von krankmachenden Mikroorganismen. Dieser Schleim ist völlig unabhängig von der Art der Nahrung, hängt also in keinster Weise mit dem Milchkonsum zusammen. Das sollte ein Heilpraktiker eigentlich wissen.Es ist zudem nicht richtig, dass Milch nur von der Milch-Industrie empfohlen wird. Viele wissenschaftliche Fachgesellschaften (unter anderem die Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfehlen den täglichen Konsum von Milch und Milchprodukten. Dr. Maike Groeneveld, Ernährungswissenschaftlerin, Bonn Verbraucher