1. Meinung
  2. Leserbriefe

leserbriefe: Verzicht üben! Uns fehlt nichts!

leserbriefe : Verzicht üben! Uns fehlt nichts!

Zur Berichterstattung sowie zu Leserbriefen über das Wetter und den Klimawandel schreibt Isolde Schnorbach:

Ich freue mich über das Bewusstsein im Trierischen Volksfreund zu aktuellen Themen der Zeit. Bezüglich Klimawandel und Hitze-Sommer möchte ich anmerken: Ein Wandel zugunsten der Natur, gegen den Klimawandel und schlussendlich zugunsten des Menschen geht nur über ... mehr Verzicht auf noch mehr neuestes Hightech, gepflasterte Höfe für das Auto, Unkrautvernichtung gegen Wildkräuter im Steingarten, noch ein größeres Haus als der Nachbar, Billigfleisch (obwohl das nur möglich ist aus der Massentierhaltung) et cetera.

Es gibt zahlreiche Beispiele dafür, dass wir dem Untergang entgegengehen (beziehungsweise die nachfolgenden Generationen).

Warum verlieren wir anscheinend den Verstand, wenn wir die Konsumtempel betreten? Wir müssen damit aufhören!

Was fehlt uns, damit wir nicht mehr Verzicht üben können?

Isolde Schnorbach, Diplom-Geographin, Trier