Flüchtlinge: Warum nicht per Fähre nach Genua?

Flüchtlinge : Warum nicht per Fähre nach Genua?

Zur Flucht von Menschen aus Afrika nach Europa und zu unserem Bericht „Es war richtig schön, gestylt zu werden“ (TV vom 13. Dezember):

Ich habe soeben gelesen, wie sich Minderbemittelte kostenlos stylen und fotografieren lassen konnten. So auch eine Familie aus Ghana, die für ihre Überfahrt 1000 Euro pro Person zahlen musste. Warum benutzen diese Leute denn keine reguläre Fährverbindung, zum Beispiel von Tunis nach Genua? Da kostet ein Sitzplatz gerade mal 160 Euro, und die Überfahrt dauert rund 22 Stunden. Wieso diese Leute sich irgendwelchen kriminellen Organisationen anvertrauen, ist mir ein Rätsel.