| 09:37 Uhr

Landwirtschaft
Weit weg von Empathie

Zum Leserbrief „Pfui! Pfui! Pfui!“ (TV vom 10. Oktober) schreibt Rosi Schultz:

Ich stimme Elfriede Sebastiani zu 100 Prozent zu. Wenn dieser Ferkel-Deal wirklich durchgesetzt wird, frage ich mich und fragen sich wohl alle Tierfreunde, wie weit weg von Empathie sind unsere Politiker und die neue Landwirtschaftsministerin heute wirklich?! Kükenschreddern, Massentierhaltung, Tiertransporte quer durch Europa subventionieren, Ferkel ohne Betäubung kastrieren …

Es wird immer schlimmer, der Wähler müsste ein deutliches Zeichen setzen. „Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt!“ (Mahatma Gandhi.)

Rosi Schultz, Konz