1. Meinung
  2. Leserbriefe

Klima: Wenig! Zu wenig! Viel zu wenig!

Klima : Wenig! Zu wenig! Viel zu wenig!

Zum Artikel „Wir leben auf großem Fuß“ (TV vom 22. April) und weiteren Beiträgen zum Klimawandel schreiben Christiane Thomas und Karl-Heinz Keiser:

Wir leben nicht auf großem Fuß, wir leben auf zur großem Fuß!

Das ist der feine Unterschied, und wenn man beobachtet, was Regierungen und Industrie weltweit dagegen tun ... wenig! Nein! Zu wenig! Nein! Viel zu wenig!

Aber warum alles der Politik & Co. überlassen? Hier ist jeder Einzelne gefragt. Die Politik ist nur ein Instrument der Wirtschaft und Industrie, und was die wollen, ist doch klar! Umsatz! Und der geht am einfachsten über Konsum. Egal welcher Art.

Wir sind mündige Bürger und können selbst entscheiden! Leider fehlen oft die Bildung, die entsprechende Erziehung und das nötige Interesse, sich umwelt- und klimafreundlich zu verhalten. Folglich ist doch die Politik gefragt.

Also, liebe Regierung, es gibt sicher noch ein Leben nach Corona, und ich bin fest der Überzeugung, jetzt ist die beste Zeit, die Weichen in die richtige Richtung zu stellen! Bitte nicht auf: Weiter so!

Christiane Thomas, Klimaschutzpatin, Reil

Solange politische Entscheidungsträger gegen ihre eigene Überzeugung regieren, weil sie Befehlsempfänger der Industrie sind, ist unser Planet chancenlos. Irgendwann wird er sich zu wehren wissen. Wir stecken mitten in der Übung für den Ernstfall.

Karl-Heinz Keiser Thomm