1. Meinung
  2. Leserbriefe

Wilhelm Jonas: So wurden Verkehrsnetze wieder befahrbar

Leserbrief : So wurden Verkehrsnetze wieder befahrbar

Flutkatastrophe

Zum Artikel „Große Hilfe nach der Flut“ (TV vom 17. Juli) „Zahl der Flutopfer im Land steigt – Experten warnen vor Schlamm“ (TV vom 22. Juli) und andere Texte:

Viele, unendlich viele freiwillige und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben und leisten immer noch Hilfen, die unbezahlbar und einfach nur lobens- und ehrenswert sind.

Unzählige Firmen sind auch nach vier Wochen noch aktiv und arbeiten an der Verbesserung der Situation für den Wiederaufbau der Infrastruktur.

Sei es im Bereich der Wasser- und Abwasserversorgung sowie in allen anderen Bereichen wie Strom- und Gasversorgung und weiteren Bereichen des uns bisher bekannten normalen täglichen Bedarfs.

Medienberichte zeigen die Aktivitäten in vielfältiger Form. Nur wie kommen die vielen Helferinnen und Helfer, die Versorger und die vielen anderen helfenden Organisationen von A nach B zu ihren Einsatzorten, um ihre Infrastruktur wieder aufbauen zu können?

Einen großen Beitrag hierzu haben die Straßenmeistereien geleistet. Die Straßenwärter mit ihrem Einsatz, gemeinsam mit den helfenden Kollegen der Nachbarstraßenmeistereien, und den Kollegen der Bauabteilungen, haben dafür gesorgt, dass die Verkehrsnetze wieder befahrbar hergestellt wurden und werden.

Aus meiner Sicht eine wesentliche Organisation des gesamten Konstruktes, welche leider nicht, kaum oder überhaupt nicht erwähnt wird.

Mein Dank an diese Einheit des Landesbetriebes Mobilität.