Wirtschaft

Zum Artikel "Ein ganz dickes Ding mit Folgen" (TV vom 22. Sept.):

Für die Menschen in Amerika und dem Rest der Welt ist es inzwischen egal, ob Martin Winterkorn von der Manipulation wusste oder nicht. Hat er es gewusst, gehört er ins Gefängnis. Hat er nichts gewusst, sollte er in Zukunft bei VW den Hof kehren und entsprechend bezahlt werden. Viel wichtiger ist nun, die politischen Saubermänner näher zu betrachten, die als Entscheidungsträger Tür an Tür mit den Lobbyisten der Automobilindustrie ihr Unwesen treiben. Karl-Heinz Keiser, Thomm