1. Meinung
  2. Leserbriefe

Zum Wittlicher Stadtpark schreibt Dr. Marianne Bühler:

Wittlicher Stadtpark : Über Gemeinschaftsgarten nachdenken

Stadtpark

Zum TV-Artikel „Was sich die Menschen für den Wittlicher Stadtpark wünschen“ schreibt Dr. Marianne Bühler:

Zwei Anmerkungen habe ich zum Artikel über den Wittlicher Stadtpark.

Erstens: Leider werden nur Menschen aus der zweiten Lebenshälfte zitiert; ob im Stadtpark sonst niemand unterwegs war, als die Umfrage gestartet wurde? Mir wäre es wichtig, dass man hier auch die Jüngeren mit ihren Wünschen und Vorstellungen zu Wort kommen lässt.

Zweitens: Die Gegend am Lieser­ufer hat eine alte Tradition als Platz für Schrebergärten, die ja auch in die Diskussion geraten sind. Könnte man diese Diskussionen nicht positiv aufgreifen und über die Anlage eines Gemeinschaftsgartens in irgendeiner Form nachdenken? Da gibt es ja Vorbilder verschiedenster Art, wie in Andernach mit der „essbaren Stadt“, Projekte für Kinder oder auch solche zur Förderung des Verständnisses von Menschen aus verschiedenen Kulturen. Auch der Umweltaspekt, das Heranführen von Kindern an die Natur, wären ein wichtiger Aspekt. Dass dies Arbeit bedeutet, ist klar. Aber vielleicht finden sich ja genügend Interessierte und Engagierte, um solche Projekte anzugehen.