Zurück ins Mittelalter

Der Papst will zurück ins Mittelalter. Wenn es ihm das Herz erwärmt, so erkaltet aber doch das Herz der Gottesdienst-Besucher durch Langeweile, weil er nicht versteht, was gebetet wird. Das ist kein Fortschritt, sondern ein Rückschritt.

Einen Gottesdienst sollte man in der Landessprache mit der Seele und dem Herzen feiern können zur Ehre Gottes. Wenn man das nicht kann, so muss man den Gottesdienst absitzen oder einfach zu Hause bleiben. Ein Katholik muss eben alles glauben, was von Rom diktiert und bestimmt wird. Dies kommt einer Diktatur gleich. Der Papst ist auch nur ein Mensch, für mich kein Heiliger Vater, sondern nur ein Oberhirte. Es gibt nur einen Heiligen Vater, der ist im Himmel. Es ist gleich, welcher Religion man angehört. Alle glauben an Gott, und der Himmel ist nicht nur für die Katholiken da, sondern für alle Geschöpfe Gottes. Ich wünsche mir von Herzen, dass die obere Kirchenführung menschlicher und glaubwürdiger wird, zur Ehre Gotte und zum Segen für alle Menschen. Josef Thesen, Schweich