1. Meinung

Achtung! Knöllchengefahr!

Achtung! Knöllchengefahr!

Die Not der Gemeinden muss echt groß sein! Jetzt wird in Morbach schon Geld abkassiert, wenn Leute ihren Bürgersteig nicht vom Schnee geräumt haben.

Ich stelle mir das gerade bildlich vor: Achtung Schneepolizei! Zahlen sie sofort 15 Euro oder sie bekommen ein Schneebällchen auf den Kopf! Super, ich möchte diese Knöllchen nicht verteilen. Aber immerhin. 40 Knöllchen soll die Gemeinde schon verteilt haben. Macht 600 Euro. Das ist doch schon was.

Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt. Ich würde vorschlagen: Die Kommunen kontrollieren außerdem, ob die Leute ihrer Pflicht nachkommen, einen gültigen Ausweis zu haben. Ich vergesse immer, das dumme Kärtchen zu verlängern. Ich hatte aber in den letzten fünf Jahren auch immer so viel zu tun. Kein Pass? Allez hopp: macht nochmal 15 Euro. Kontrolliert werden kann das ganze Jahr über - nicht nur wenn Schnee liegt.

Das bringt die Gemeinden voran! Interessant wäre es auch, die Anleinpflicht unter die Lupe zu nehmen. Freilaufende Hunde sind mindestens so gefährlich wie schneebedeckte Bürgersteige. Sagen wir 20 Euro pro Verstoß. Da kommt was zusammen! Und noch eine Idee: Wie halten Sie es mit dem Hochklappen der Bürgersteige. Was? Noch nie gemacht? Ha! Dann wird es aber Zeit! Ab morgen patrouilliert die Fußwegpolizei und wehe der Klappwinkel stimmt nicht, das kostet!, meint Eure Liss