1. Meinung

Der Zentralschlüssel der Macht

Der Zentralschlüssel der Macht

Also, wir Frauen, wir wissen gar nicht, wie mächtig wir sind, und welche Möglichkeiten wir haben. Ihr wisst doch, die Möhnen holen sich an Weiberfastnacht doch immer die Rathausschlüssel und übernehmen die Macht. Diese Woche habe ich in der Zeitung den Schlüssel gesehen, den der Jürgen Jakobs und der Andreas Hackethal den Kindern für ihren neuen Morbacher Kindergarten übergeben haben. Mensch, habe ich mir gedacht, das ist doch der gleiche wie beim Rathaus an Fastnacht.

Da hab ich mich gefragt: Ist der Möhnenschlüssel ein Zentralschlüssel für alle öffentlichen Gebäude? Wenn das so ist, dann stürmen die Möhnen künftig nicht nur das Rathaus, sondern auch die Kindergärten, die Schulen, die Bürgerhäuser und die Schwimmbäder. Dann gehören uns Frauen nicht mehr nur die Rathäuser, sondern die ganze Gemeinde.Mein Hermann hat das spitz gekriegt und gefragt, ob der Möhnenschlüssel auch für die Räume passt, in denen die Gemeinde die Getränke lagert. Das werden wir ihm auch gerade sagen! Aber da hat er sich geschnitten. Denn für diese Räume brauchen wir den Schlüssel selbst. Und den geben wir garantiert nicht aus der Hand,
meint Eure Liss