1. Meinung

Die Liss​: Fußball-Frauen-Power

Kolumne : Die Liss: Fußball-Frauen-Power

Was unsere Kolumnistin Liss über die Frauen-Fußball-EM in diesem Jahr sagt.

Ich will ja nichts sagen,

aber ab heute tauschen mein Hermann und ich mal die Rollen. Sonst ist er ja derjenige, der den Fernseher anmacht, nur weil da Fußball läuft. Und ich habe dann keine Chance, wenn ich Germanys next Topmodel oder die Küchenschlacht schauen will. In den nächsten Wochen ist das aber anders. Denn dann spielen die Frauen um die Europameisterschaft im Fußball. Gleich heute Abend heißt es Daumen drücken für unsere Mädels. Also ich habe alle meine Freundinnen zu uns eingeladen. Erst gibt es was Gutes zu essen, und dann setzen wir uns vor den Fernseher und fiebern mit.

Aber nicht wie unsere Mannsbilder mit einem Kasten Stubbi und Chips, sondern mit Hugo und Aperol Spritz, soweit das Frauenherz begehrt. Wir haben ja schließlich Niveau.

Also ich sag euch ganz ehrlich: Das wird ab heute Fußball mit Leidenschaft, wenn wir dann Merle, Almuth, Katrin und Sara anfeuern. Da können sich unsere Männer noch eine Scheibe von abschneiden. Die kommen ja dieses Jahr sowieso schon zu kurz. Wer will schon eine Fußball-WM in Katar sehen?

Also ich glaube ja nicht, dass mein Hermann dabei bleibt. Der wird sich irgendwohin verziehen, weil er das, was dieser Ignorant für Elend hält, nicht anschauen will. Aber ich bin mir sicher, dass er dann vor dem Zweitfernseher sitzt und heimlich mitschaut, weil er am Können unserer Fußballfrauen nicht vorbeikommt.

Nur bei einem bin ich gespannt: Ob unsere Frauen, wenn sie denn Europameisterinnen werden, eine so gute Prämie bekommen wie die Männer? Ganz offen gesagt: Da bleibt, so glaube ich, noch viel zu tun,

meint eure Liss