1. Meinung

Die Liss möchte im Sleeperoo übernachten

Kolumne : Raus in die Natur!

Ich will ja nichts sagen,

 aber in der freien Natur übernachten? Eigentlich ist das ja nichts mehr für unsereins. Frau ist ja keine 20 mehr. Aber in diesem Kunststoffwürfel bei Büdlich, namens Sleeperoo, ich glaube, das hat was. Da liegt man dann schön mollig zugedeckt im warmen Bettchen, blickt nach oben und schaut sich die Sterne an.

Offen gesagt, so ein klein bisschen mulmig wäre mir schon dabei. Was mache ich, wenn Reh, Hirsch und Wildschwein durch die Folienfenster nach meinem Hermann und mir schauen? Egal, Natur ist Natur. Und so lange das Sleeperoo im Wald steht und nicht auf irgendeinem Marktplatz, wird schon nichts peinliches passieren. Also: Ein Piccolöchen und ein bisschen was zu essen einpacken, und ab geht es nach Büdlich.

Offen gesagt: Wenn einen morgens dann die Sonne weckt und die Vögel ihre Lieder anstimmen, sind es nicht diese Erlebnisse, die uns mal wieder aus unserer Komfortecke rausbringen und uns wieder ein Stück näher zur Natur bringen?,

fragt sich eure Liss