1. Meinung

Die Liss und die Nationalparkbahn

Kolumne : Töff Töff Töff, die Eisenbahn…

Ich will ja nichts sagen,

aber im Morbacher Gemeinderat stellen die Lokalpolitiker Anträge, damit der Bürgermeister sich um die Bahnlinie kümmern soll, damit da was passiert. Und irgendwie bekommen die nicht mit, dass da längst was im Gange ist. Und zwar schneller, als das Rathaus prüfen kann. Die IG Nationalparkbahn kauft und restauriert für ihren Ausflugsverkehr eine Lok nach der anderen. Die Schweizer Bahngesellschaft WRS verhandelt mit Firmen über Gütertransporte. Jetzt wird nach dem Deuselbacher der Hinzerather Bahnhof gekauft und renoviert. Und da sitzen im Rat immer noch Leute, die sagen, da müsse ein Radweg auf die Trasse.

Also jetzt mal unter uns: Wenn ich mir als Lokalpolitiker über was Gedanken mache wie hier über die Bahnstrecke, dann setze ich mich doch auch mit den Leuten mal zusammen und lass mir erzählen, was die so vorhaben. Und dann beurteile ich, ob das sinnvoll ist oder nicht. Der Hinzerather Vorsteher müsste sich doch als erster freuen, dass sein Bahnhof wieder in Schuss kommt. Und wer weiß: Vielleicht zwingen sich die Morbacher tatsächlich nochmal dazu, Nationalparkgemeinde zu werden. Und dann könnte ich darauf wetten, dass der Morbacher Bürgermeister und seine Rathausangestellten den wieder aktivierten Schienenbus für einen Betriebsausflug in den Nationalpark nutzen,

meint eure Liss