| 14:01 Uhr

LISS
Ich sprüh’s auf diese Wand ...

Liss
Liss FOTO: TV
Ich will ja nichts sagen,aber ich glaube, ich wäre in jungen Jahren lieber Künstlerin geworden anstelle von Gouvernante für meinen Hermann. Dann hätte ich was Neumodisches probiert, so mit Spraydosen ganze Hauswände dekorieren, zum Beispiel. In Bernkastel überlegen sie ja jetzt, an die Burg einen Spruch dranzuschreiben, den sie in Berlin nicht mehr wollen, über einen Bewunderer, der die Frauen mag und sie mit Blumen verwöhnen will. Kein Sinn für Romantik, die Hauptstädter!

Für den Hunsrück stelle ich mir das aber etwas bunter vor. Die jungen Leute – dazu zähle ich mich selbstverständlich auch - mögen das ja. In den Städten gibt es dafür sogar ein eigenes Wort, Urban Art. Das sollten wir im Hunsrück auch mal einführen. Die gelbe Farbe an den Lagerhallen auf Humos ist inzwischen doch etwas ergraut, die würden dann wieder mehr strahlen. Und auch die Windräder überall könnte man so abwechslungsreicher gestalten, nicht immer nur mit dem komischen roten Ring.

Die Morbacher würden am meisten von einer solchen Aktion profitieren. Denn ich würde so den größten Schandfleck in ihrem Dorf aufhübschen. Weg mit der schwarzen Folie an dem Eckhaus unterhalb des Rathauses, stattdessen einen dekorativen Untergrund, den man schön gestalten kann, und dann spraye ich ein Selbstpor­trät von mir auf die Wand. Ihr seid doch sicher auch meiner Meinung: Ein Bild der Urban Liss wäre deutlich schöner als dieser trostlose Anblick, meint eure Liss