Liss befasst sich mit dem geplanten Traumschleifchen in Gonzerath

Liss : Süße Wege

Ich will ja nichts sagen, aber manchmal ist die deutsche Sprache und das Hunsrücker Platt richtig niedlich. Aus Brot wird Brötchen, aus Schatz wird Schätzchen, und aus Traumschleifen werden Traumschleifchen.

Das sind dann die kleinen süßen Spazierwege für Familien neben den rustikalen Traumschleifen für Wanderer wie meinen Hermann, der das dann immer mit Brotzeit und genügend Bierrunden mit seinen Kumpels abschließt.

Während die Kinderchen auf den Geräten spielen, genießen Mamachen und Papachen den Ausblick auf das malerische Gonzerathchen. Dort soll das erste Traumschleifchen ja eröffnet werden. Also ich werde mit meinen Stríckschwesterchen den Weg auch mal ausprobieren, wenn der nächstes Jahr eröffnet wird. Das ist ja klar. Aber ich kenne die Gonzeratherchen eher als rustikale Hunsrückerchen. Ob so ein Traumschleifchen abfärbt und sich die Hejelchen dadurch zu einem süßen Volksstämmchen entwickeln, fragt sich euer Lisschen.

Mehr von Volksfreund