1. Meinung

Liss macht sich Gedanken über Störche im Hunsrück

Natur : Störche willkommen

Ich will ja nichts sagen, aber Störche im Hunsrück? Das kenne ich von hier überhaupt nicht. Doch auf einem Mast bei Weiperath hat ein Storchenpärchen tatsächlich ein Nest gebaut.

In Weiperath haben es die Vögel ja auch nicht weit bis zu den feuchten Wiesen an der Dhron, um Nahrung zu finden, sogar in diesem trockenen Frühjahr. Ich würde ja gerne mal schauen gehen, vorwitzig wie ich bin. Ich halte mich aber lieber zurück. Auf einmal stört man die Tiere beim Brüten. Nicht, dass es auf einmal keinen Storchennachwuchs aus dem Hunsrück gibt.

Apropos Nachwuchs: Es gibt ja einige, die spekulieren, dass es in neun Monaten mehr Kinder gibt, weil die Leute zu Hause bleiben und da Gott weiß was machen. In Weiperath und Umgebung müsste dann mit besonders viel Nachwuchs zu rechnen sein, wenn die Hunsrücker Klapperstörche sich dort häuslich niederlassen,

meint eure Liss