Winter: Schiiiiifoan!

Winter : Schiiiiifoan!

Ich will ja nichts sagen,

aber ob es in diesem Winter eine gelungene Skisaison auf dem Erbeskopf gibt, ist fraglich. Das mit dem Schnee bekommt unser Klaus Hepp schon hin, ich glaube fest an ihn. Aber dass die Schneebar vielleicht nicht öffnet und sich die Skifahrer nach ihren Abfahrten sich nicht bei Glühwein aufwärmen können, da fehlt doch was. Skifahren ohne Après-Ski, das ist doch wie Weihnachten ohne Geschenke, wie Bernkasteler Weinfest ohne Riesling, wie Säubrennerkirmes ohne eine Portion Schweinefleisch und wie Mosel ohne Hochmoselbrücke (Seht ihr: So schnell hat man sich dran gewöhnt.)

Ihr wisst ja, ich bin keine Skifahrerin. Mir reicht schon das Schneeschippen auf dem Gehsteig vorm Haus. Aber mein Hermann und ich schauen aus der warmen Schneebar zu Klängen von Anton aus dem Hunsrück bei einem Jagertee immer gerne zu, wie die Wintersportler mit ihren Skiern, Snowboards und Rodeln die Pisten runterpeesen und lachen uns halbtot, wenn mal wieder einer aus dem Lift fällt.

Und das soll uns dieses Jahr entgehen? Also mein Hermann und ich, wir vertrauen da voll auf unseren Schneekönig Hepp. Jede Wette, dass der genügend Glühwein organisiert hat, sobald sich die ersten Wintersportler auf den Hängen rumtreiben und sich bis dahin kein Betreiber der Schneebar gefunden hat. Und dann singen wir alle im Chor Schiiiifoan!

meint eure Liss