1. Meinung

Von blauen Schafen und bunten Elefanten

Von blauen Schafen und bunten Elefanten

Ein Werbeschild für die Gemeinde Morbach, das am Flughafen Hahn jahrelang einfach so vergessen wurde. Die Verbandsgemeinde Thalfang bleibt nach langem Hin und Her plötzlich doch erst einmal von einer Fusion verschont – und was kommt jetzt? Plötzlich gibt es auch noch blaue Schafe im Hunsrück.

Dieses Jahr gibt es wirklich nichts, was es nicht gibt, hab ich zu meinem Göttergatten Hermann gesagt. Er hat mich nur verdutzt angeschaut und nur Bahnhof verstanden. Naja, hat er dann gesagt, dann müsste die Wolle immerhin nicht mehr eingefärbt werden. Und Blau sei ja auch eine schöne Farbe, die den meisten Menschen gefalle.
Nach diesem Satz musste ich erst mal schlucken - und dann laut losprusten. Mein Hermann hat tatsächlich gedacht, das wären echte Schafe. Dabei sind die doch aus Polyester und sollen symbolisch für Frieden werben. Wenn die mal nicht zum Publikumsrenner werden.

In Trier soll ja im kommenden Jahr auch die bunte Elefanten-Parade haltmachen, hab ich gelesen. Und gab es da nicht auch mal blaue Hirsche? Die hatten aber mehr was mit Kultur als mit Frieden zu tun. Blaue Schafe hatten sie dort aber auch schon. Und jetzt sind sie also auch in Morbach angekommen. Damit steht die Einheitsgemeinde plötzlich auf einer Stufe mit einer Großstadt. Donnerwetter! Da soll noch einer sagen, der Hunsrück habe nichts zu bieten, denkt Eure Liss