Sprache: Kachkéis ous Kachkéisien

Sprache : Kachkéis ous Kachkéisien

Kachkéis, luxemburgischer Kochkäse oder Schmelzkäse, dürfte wohl in keinem Kühlschrank des Großherzogtums fehlen. Es handelt sich um einen Magerkäse aus entrahmter und gedickter Kuhmilch.

Durch die Zugabe von Natron und Erwärmen wird so lange gerührt, bis eine dauerhaft zähflüssige, streichfähige Konsistenz entstanden ist. Kachkéis ist DIE luxemburgische Käsespezialität, die selbst in die Karikaturwelt Einzug gehalten hat. Die Comicfigur Superjhemp, eine Art Luxemburger Superman, rettet immer wieder das Großherzogtum, das in den Comic-Büchern den hübschen Namen Kachkéisien trägt. Kachkéis wird im Sprachgebrauch häufig auch gekachte Kéis, also gekochter Käse, genannt, aber auch - und das macht eher weniger Appetit auf die zähflüssige Speise - faule oder giele Kéis (fauler oder gelber Käse). Ein Sprichwort noch:Wann eng Zalättche gebrach as, fléckt een s'alt mat Kachkéiís.Wenn eine Schale zerbrochen ist, repariert man sie eben mit Kochkäse. Zur Herstellung wird Quark mehrere Stunden abgetropft, mit Natron vermischt und nach einer Ruhezeit unter Rühren erwärmt, bis er sich verflüssigt. Die Masse wird mit Butter oder auch Sahne und Eigelb vermischt und mit Salz und meist auch Kümmel gewürzt. Der abgekühlte Kochkäse wird dann traditionell auf oder zu einer Scheibe Brot gegessen und mit Senf bestrichen oder warm mit Kartoffeln verzehrt. Je nach Vorliebe wird er mit Salz und Pfeffer gewürzt, alternativ mit Knoblauch oder Weißwein vermischt. Besonders beliebt ist der Kachkéis als Beilage zu herzhafter Hausmannskost. Und davon gibt's in Luxemburg schließlich ausreichend. Wer selbst den Kochkäse anrührt, kann ihn - gut in Gläser abgefüllt - einige Wochen aufheben. Falls er nicht sofort aufgemümmelt wird. Gudden Appétit!Sabine Schwadorf Mehr aus dem Lëtzebuergeschen gibt es im Buch "Luxemburger Allerlei - Wissenswertes für Anfänger und Fortgeschrittene" von Sabine Schwadorf, Verlag Michael Weyand, 14,80 Euro. <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumnen" text="www.volksfreund.de/kolumnen" class="more"%>