1. Meinung

Ein echter Tomatensommer

Ein echter Tomatensommer

Mit jedem Sonnentag reifen mehr Tomaten heran. Ihre rote Farbe signalisiert, dass es Zeit wird, sie zu ernten. Nur bei der Sorte mit den kleinen Cocktailtomaten kann ich warten, bis sie schwarz werden. Sortenvielfalt macht's möglich.

Neben den gängigen roten Tomaten entdecken immer mehr Freunde der Liebesäpfel das fruchtige Aroma dunkler Tomaten. Gelbe und orangefarbene Goldäpfel haben schon länger ihre Liebhaber. Aber auch gestreifte Sorten bereichern das Sortiment. Ganz gleich, in welcher Farbe die ursprünglich aus Mexiko und Peru stammenden Früchte heranreifen: Wärme kommt ihrem Naturell entgegen. Neben den sommerlichen Temperaturen brauchen Tomaten viel Wasser. Erfahrene Tomatengärtner achten darauf, im Wurzelbereich zu gießen.

Niemals sollte man Tomatenpflanzen über Kopf abbrausen. Immer wieder hört man die Empfehlung, das Gießen zu drosseln, sobald sich die Früchte zeigen. Der Grund: Zu viel Wasser verwässere das Aroma. Das würde erklären, warum gekaufte Tomaten oft wenig Geschmack haben. Häufig werden sie auf einer Nährlösung gezogen.

Für mich besitzen Freilandtomaten das beste Aroma. Sonnenverwöhnt würden sie immer weiter blühen und fruchten. In unseren Breiten müssen sie ihre Kraft ab jetzt jedoch in das Ausreifen der angesetzten Früchte stecken. Deshalb kappt man die Tomatenpflanzen etwa drei Blätter oberhalb der letzten Fruchttraube. Nur die Wildtomaten dürfen weiterranken. Die Urformen bereichern das Tomatensortiment um eine weitere Köstlichkeit.

Einen Überblick über die Vielfalt der Tomaten kann man sich diesen Sonntag auf dem Markt der Vielfalt in Bengel an der Mosel verschaffen. Melanie Grabner von "Lilatomate" aus der Pfalz stellt auf dem Sommerfest & Markt der Vielfalt zahlreiche Tomatensorten aus.

Mit dem Sommerfest & Markt der Vielfalt feiert der Obst- und Gartenbauverein Bengel sein 85-jähriges Bestehen. 40 Info- und Marktstände zum regionalen Handwerk, naturnahen Gärtnern und ökologischem Leben laden am Sonntag, 9. August, ab 11 Uhr rund um die Turnhalle in Bengel/Mosel zum Mitfeiern ein. Alle Infos und das komplette Programm mit Vorträgen auf www.ogvbengel.blogspot.de