Mein garten

"Kompost kommt von Komponieren" hat die Ikone des Bio-Gärtnerns, Marie Luise Kreuter, einmal gesagt. Schaut man sich die verschiedenen Lagen aus Küchenabfällen, Laub, strukturbildendem Material genauer an, müssen sie wirklich gut komponiert sein.

Nur so können die Bodenorganismen, allen voran der Regenwurm, sie zu einer "Freude schöner Pflanzenfunken" umsetzen. Den zu Humus gewordenen Nährstoffträger bringe ich jetzt als feine Schicht aus: Über alle frisch austreibenden Stauden und im Gemüsegarten. "Was, du arbeitest noch nicht mit Terra Preta?" werde ich verwundert gefragt. Als ich das erste Mal von der "schwarzen Erde" hörte - es war bei einem Strauchpfingstrosenzüchter, der nach seinem Dafürhalten sensationelle Zuwachserfolge mit der Erdmischung erzielte - musste ich mich erst einmal schlaumachen: Die Bodenart aus dem Amazonasgebiet Südamerikas geht auf die Ureinwohner zurück. Sie entstand vor mehr als 1000 Jahren und hat ihre Fruchtbarkeit bis heute erhalten. Das erreichten die Indios, indem sie ihre Böden mit Holzkohle, allerlei Biomasse, Lebensmittelabfällen, tierischem Dung und den eigenen Fäkalien anreicherten. Dass die Sache "nicht zum Himmel stank", verdankt die dunkle Erde Amazoniens der Holzkohle. Sie ist der bedeutendste Bestandteil. Holzkohle bindet Gerüche. Fäulnis und die Entstehung von Methangas werden verhindert. Als beständiger Trägerstoff verankert sie Nährstoffe. Bodenorganismen setzten das Erdgemisch zu fruchtbarem Boden um. Während ich weiter an meinem Komposthaufen komponiere, singen viele ein Loblied auf die "schwarze Revolution aus dem Regenwald". Wer mehr dazu wissen will, wie man seine eigene Terra Preta unter Beimischung von Effektiven Mikroorganismen (EM) herstellen kann, dem bietet der Gartenbauverein Wittlich ein Seminar über EM und Terra Preta. Ein theoretischer Teil findet am 15. Mai von 17-21 Uhr im Casino Wittlich statt und ist kostenlos. Ein praktischer Teil folgt am 16. Mai von 10-17 Uhr und kostet für Nichtmitglieder 35 Euro. Anmeldeschluss für beide Veranstaltungen ist der 25. April. Anmeldung und Infos unter 06571/3420. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/garten" class="more" text="www.volksfreund.de/garten"%> Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" class="more" text="www.volksfreund.de/kolumne"%>