Mein GARTEN

Die Gießkanne war aus der Regentonne gewuchtet - und meine Schuhe nass. "Musst du Havaianas tragen", riet mir die Brasilianerin und wippte mit den Flip-Flop-artigen Schläppchen an ihren Füßen.

"Material trocknet schnell!" Ich besah mir die Kult-Sandale. "Die meisten Pflanzen mögen Regenwasser?", fragte sie. "Ja, aber deine Citrus-Pflanze braucht Leitungswasser." Sie schaute mich ungläubig an. In veralterten Kübelpflanzen-Ratgebern findet man die Anweisung, Zitronenbäumchen mit kalkarmem Wasser zu gießen. Tatsächlich braucht die Gattung Citrus aber viel Calcium, also Kalk. Das Problem: Fast jeder düngt mit handelsüblichen Citrusflüssigdüngern. Die enthalten kein Calcium. "Der Erde mischst du Blähton wie Seramis bei", ergänzte ich. "Was ist das?" "Das ist wie mit deinen Schuhen. Der Oberbegriff lautet Zehensteg-Sandale, oder eben Blähton, und eine Marke davon ist Seramis ..." Beim Blähton ist es umgekehrt, das darin enthaltene Eisen bindet überschüssiges Phosphor. Dadurch kann die Pflanze Eisen aufnehmen. "Das Ganze gilt aber nur bei hohem pH-Wert", erklärte ich. "Wird zu kompliziert", jammerte sie. "Merk dir einfach: Gießen mit Leitungswasser. Weil Kalk aber basisch wirkt, musst du den pH-Wert wieder senken, zum Beispiel mit kleinen Schwefelgaben." Langsam kam ich ins Schwitzen und war gewillt, mir diese luftigen Badeschlappen anzuschaffen. Die Brasilianerin starrte entsetzt auf meine entblößten Füße: "Geht nur mit lackierten Zehennägeln!" Trag\' ich meine Gießkannen halt barfuß! Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter www.volksfreund.de/garten Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne