Mein GARTEN

Man hätte mich nicht an diesem Tag fragen sollen "Was hältst du davon, ein Buch über Hinterhofgärten zu schreiben?". Keine Zeit, muss barfuß Stangenbohnen legen gehen.

Weiß man doch, grummelte ich vor mich hin. Erst wenn der Boden so warm ist, dass es die eigenen Füße angenehm finden, passt es auch den Bohnen. Mit den Eisheiligen hatte sich das bisher nicht nach den gewünschten zehn Grad Celsius angefühlt. Meine Stimmung schrie nach einem Titel wie "Der desillusionierte Gärtner". Ein frustrierendes Nachschlagewerk über den Nutzgarten. Ein Beispiel: Mischkultur. Einer der häufigsten Tipps lautet: Setzen Sie Zwiebeln zu Möhren! Begründung: Schädlinge wie die Möhrenfliege erkennen ihre Lieblingspflanzen am Duft. Steckt man Zwiebeln dazwischen, ist der Feind irritiert und verzieht sich. Klingt einleuchtend, ist es aber nicht: Möhren brauchen zur Rübenbildung Feuchtigkeit. Küchenzwiebeln wollen trocken ausreifen. Korrekt wäre: Setzen Sie Zwiebelgewächse, die gleiche Kulturansprüche haben! Lauch zu Möhren ist prima. Doch hätte man die Rechnung ohne die Wissenschaft gemacht. Klar, Mischkultur ist Erfahrungswissen. Aber was gilt schon Erfahrung gegen statistische Erhebungen und Versuchsreihen. Untersuchungen ergaben, dass der Mischkultureffekt im Freiland oft gar nicht eintritt. Es gibt da nämlich eine Subkultur. Bodenlebewesen. Sie können Wurzelausdünstungen abbauen, bevor sich Kohlrabi und Rote Bete gegenseitig begünstigen. Wind kann die flüchtigen Wirkstoffe davonwehen. Wie frustrierend ist das denn?! Vielleicht überlege ich mir das noch mal mit dem Hinterhofgarten. Man könnte ja so was schreiben wie Hinterhofgärtnern entzieht sich dem gängigen Kulturschema. Schmeißen Sie alle Regeln über Bord und fangen Sie einfach an. Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannend sten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter www.volksfreund.de/garten Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf www.volksfreund.de/kolumne