| 20:16 Uhr

Mein garten

Kathrin Hofmeister. Foto: privat
Kathrin Hofmeister. Foto: privat
Das konnte man sich nicht entgehen lassen: Den Besuch der Queen live am Bildschirm mitzuerleben, begeisterte Millionen. So ein Königshaus hat schon was.

Wieso? Geschichtlich betrachtet erkläre ich es mir zum Teil damit, dass die Herrscher stets unter den Ersten waren, die modische Neuentdeckungen testen konnten. Nehmen wir das Beispiel Paravent. Als die ersten Raumteiler aus dem asiatischen Kulturraum an die französischen und spanischen Königshäuser gelangten, waren die Adligen begeistert. Aber das können wir Gärtner doch auch! Noch dazu viel natürlicher! Ganz im Trend liegt die "spanische Wand" aus Gräsern. Je nach dem Grad ihrer Transparenz verschleiern hohe Ziergräser das Dahinter oder teilen Räume als Sichtschutz voneinander. Einige der schönsten Modelle der "lebendigen Wände" findet man in der Gruppe der Chinaschilfe. Die meisten stehen derzeit allerdings erst mittelhoch im Saft und laufen frühestens im Spätsommer zu voller Schönheit auf. Anders das bis 1,50 Meter hohe Reitgras Karl Foerster. Bereits Anfang Juni hat es mächtig Volumen entwickelt und steht jetzt voll in Blüte. Kerzengerade harren die bleistiftspitzen Blütenhalme und das aufrechte Laub vom Sommer bis in den Spätwinter aus. Das ist der ideale Sichtschutz. Gerade auch im städtischen Umfeld bieten sich hohe Ziergräser anstelle von Hecken oder Sträuchern an. Ihr Licht- und Schattenspiel, das Wiegen im Wind und eine Struktur wie gespannte Harfensaiten adeln den Trendsetter unter den Pflanzen für stimmungsvolle Gärten. Was sich Gartenbesitzer sonst noch alles einfallen lassen, um "ein Königreich für einen Garten" zu erschaffen, kann man sich in der Region an diesem Sonntag live ansehen. Am 28. Juni organisieren die Gartenfreunde ihren Tag des offenen Gartens. Von 10 bis 18 Uhr sind zehn Gärten von der Mosel bis in die Eifel und den Hunsrück für Besucher geöffnet. Info: <%LINK auto="true" href="http://www.ig-gartenfreunde.de" class="more" text="www.ig-gartenfreunde.de"%> Zum diesjährigen Tag der Architektur führt der Trierer Landschaftsarchitekt Jörg Kaspari durch die Gräserlandschaft im Bobinet Quartier in Trier-West, Im Speyer 11, am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Und auch "Das offene Gartentor", vom Landesverband Saar-Mosel der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur organisiert, steht unter anderem an diesem Wochenende mancherorts offen. Nähereres unter <%LINK auto="true" href="http://www.dggl.org" class="more" text="www.dggl.org"%> Sie haben eine Frage an unsere Gartenexpertin Kathrin Hofmeister? Schreiben Sie an garten@volksfreund.de. Die für alle Hobbygärtner spannendsten Fragen werden im Volksfreund beantwortet. Mehr dazu unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/garten" class="more" text="www.volksfreund.de/garten"%> Diese und weitere TV-Kolumnen finden Sie auch im Internet auf <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/kolumne" class="more" text="www.volksfreund.de/kolumne"%>

Lauschig: Sitzplatz mit Chinaschilf.TV-Foto: Kathrin Hofmeister
Lauschig: Sitzplatz mit Chinaschilf.TV-Foto: Kathrin Hofmeister FOTO: Kathrin Hofmeister (kf) ("TV-Upload Hofmeister"