1. Meinung

Mensch ... Armin Rohde

Mensch ... Armin Rohde

Ich bin enttäuscht. Eigentlich hatte ich Sie immer für einen sympathischen, ernstzunehmenden Schauspieler gehalten. Wobei Sie letzteres sicher auch sind. Aber seit Ihrem Auftritt bei "Wetten dass…?" kommen mir bei Ersterem starke Zweifel.

Nein, es war nicht ihre Lederhose, in die sie immerhin noch richtig reinpassten. Es war auch nicht die verlorene Wette, in deren Folge Sie sich in das Kleid von Diana Amft gezwängt haben. Das war zwar grenzwertig. Aber im Rahmen dieser Sendung, bei der Fremdschämen zum Programm gehört, zu entschuldigen. Immerhin haben Sie sich dieses Mal nicht ganz ausgezogen wie vor zehn Jahren, als Sie nackt, wie Gott Sie schuf, über die Bühne geflitzt sind.

Nein, am vergangenen Samstag haben Sie sich ganz anders entblößt. Nämlich statt der Kleidung die guten Manieren abgelegt. Rumdaddeln auf dem Handy, das geht gar nicht! Auch wenn Ihr junger Kollege Elyas M‘ Barek das auch gemacht hat. Aber der ist mit seinen 31 Jahren offenbar noch nicht ganz der Pubertät entwachsen und weiß vor lauter cool sein nicht mehr, was richtig ist und was falsch. Vielleicht lernt er es ja noch.

Von Ihnen dagegen bin ich wirklich enttäuscht. Auf dem Sofa sitzen und auf dem Smartphone rumtippen wie ein gelangweilter Teenager im Matheunterricht? Okay, wir Fernsehzuschauer hatten im Gegensatz zu Ihnen die Möglichkeit, einfach um- oder auszuschalten. Aber wenn ich zu einer solchen Veranstaltung komme, meist ja nicht so ganz ohne Eigennutz, dann gehört sich das nicht, die Langeweile so demonstrativ zur Schau zu stellen.

Angeblich wäre die Twitter-Gemeinde enttäuscht gewesen, wenn Sie nicht aus der laufenden Sendung getwittert hätten. "Das wäre uncool", haben Sie gesagt. Glauben Sie mir: schlechte Manieren, das ist wirklich total uncool! Oder sogar richtig peinlich.