1. Meinung

Mensch ... Günther Oettinger

Mensch ... Günther Oettinger

Was muss das für ein schönes Gefühl sein, wenn einem die Kanzlerin sagt: Günther, Du darfst im Amt bleiben. Es ist zwar völlig unklar, in welchem, aber was soll's: Sie sind als multifunktionaler EU-Kommissar einfach für alles geeignet.

Was haben Sie nicht für Pannen produziert in den letzten Jahren. Und trotzdem verlängert Frau Merkel Ihre Laufzeit. Das gibt es sonst höchstens noch in Cattenom. Und bei 28 EU-Kommissariaten wird sich ja in dieser "unregierbaren Erziehungsanstalt Europa" (Oettinger) irgendein Posten finden, auf dem Sie keine Elementarschäden anrichten können.

Wie wäre beispielsweise der Job als Kommissar für Bildung, Kultur und Muttersprachlichkeit? Sie brauchen nur einen Ihrer berühmten Englisch-Vorträge zu halten ("Senk ju vor inweiting mi, wi bring alles on a gut wäi"), und schon wird das Budget für Sprachförderung verdoppelt. Oder Sie geben den Verkehrskommissar. Damit kennen Sie sich aus, das haben Sie ja mit Ihrem Top-Management bei Stuttgart 21 bewiesen.

Ideal wären Sie auch aufgehoben im Ressort Finanzen/Haushaltsplanung. Schließlich hatten Sie doch vorgeschlagen, die Fahnen der notorischen Schuldnerländer in Brüssel auf Halbmast zu setzen. Verbraucherschutz wäre auch kein Problem, schließlich sind Sie Namensvetter eines der größten Nahrungsmittelproduzenten in Deutschland.

Am liebsten sähe ich Sie, den alten Vorkämpfer gegen das Nachtangelverbot in Baden-Württemberg, als Kommissar für Fischerei und maritime Angelegenheiten. Wenn Sie dann bei Pressekonferenzen wieder ins Schwimmen geraten, gehört das quasi zu Ihren Aufgaben. Dieter Lintz