1. Meinung

Mensch ... Torsten Albig!

Mensch ... Torsten Albig!

Jetzt machen wir uns mal einen kleinen Spaß mit den Volksfreund-Lesern: Wir lassen sie raten, wer Sie sind. Der neue Tatort-Komissar aus Kiel? Falsch getippt. Der Mittelstürmer, der den VfB Lübeck aus der fünften Liga wieder nach oben schießen soll? Leider auch daneben.

Ich verrate es, bevor noch die ganze Kolumne draufgeht: Sie sind seit zwei Jahren Ministerpräsident von Schleswig-Holstein - und als solcher bislang herzlich unbekannt, jedenfalls außerhalb Ihres meerumschlungenen Heimat-Bundeslandes.

Falls es das ist, was Sie ändern wollten: Glückwunsch, das haben Sie recht clever angefangen. Ihren Vorgänger, diesen Peter Harry Hirsch oder so ähnlich, hätten die meisten Leute eher als Juror in einer Kochshow verortet. Aber Sie haben sich mit einem Paukenschlag in die öffentliche Debatte gedrängt: mit dem originellen Vorschlag, eine Extra-Abzocke für alle Autofahrer einzuführen.

Halt, stopp, so haben Sie es ja gar nicht gesagt. Sie haben gesagt..... Moment, ich google mal kurz...., also: "Wir benötigen ein zusätzliches nutzerfinanziertes System für den Erhalt unserer Infrastruktur." Köstlich, dieser kreative Sprachwitz. So einen kenn' ich auch. Sagt der Arzt zum Patienten: "Sie benötigen eine sondengestützte Purifikation der unteren Nahrungsverarbeitungswege." Woraufhin er dem ahnungslos Nickenden einen Einlauf verpasst.

Passen Sie mal verschärft auf, dass Ihnen die Wähler keinen solchen verabreichen. Vor allem die Autofahrer, die für den Straßenunterhalt längst mit KFZ- und Mineralölsteuer bezahlen müssen. - Was sagen Sie? Die Autos verursachen viel teurere Umweltschäden, als die derzeitigen Abgaben einbringen? Da haben Sie wohl recht. Aber dann müsste man eine neue Maut logischerweise in Wälder, Bäche und Luft investieren - und nicht dafür, dass man noch schneller und störungsfreier über die Straßen brettern kann. Dieter Lintz