1. Meinung

Mensch... Herr zu Guttenberg!

Mensch... Herr zu Guttenberg!

Das sind ja Neuigkeiten! Über Ihr schillerndes Dasein soll ein Film gedreht werden. Eine große Ehre für einen Politiker, der ja nicht unbedingt durch besonders gute Arbeit oder eine lange Amtszeit aufgefallen ist.

Aber zugegeben, ein solcher Streifen wäre wahrscheinlich auch eher einschläfernd. Ein Mann, der einfach nur seinen Job gut macht, was soll es da für spannende Highlights geben?

Da sind Sie ja anders, Herr zu Guttenberg. Aufblähen, posen, gockeln, das ist eher Ihr Ding. Dass Sie es dabei mit der Wahrheit nicht immer so genau genommen haben, wer will da schon so kleinlich sein. Die paar Seitchen in Ihrer Doktorarbeit, die Sie abgekäst haben - Peanuts. Dass Sie Ihr Praktikum bei einer Tageszeitung als freie Journalistentätigkeit verkauft haben - geschenkt. Ein bisschen polieren muss doch erlaubt sein, wenn Glanz und Glamour blinken sollen.

Ich glaube fast, dass Ihr Name öfter in den Boulevardteilen der Zeitungen aufgetaucht ist als im politischen Teil. Auch in diese Kolumne hat es kaum jemand häufiger geschafft als Sie. Und wenn es Ihnen selbst nicht geglückt ist, dann hatten Sie ja immer noch Ihre Frau, die für ein paar Schlagzeilen gesorgt hat.

Jetzt sozusagen als Krönung der Film. Allerdings soll Ihr Name geändert werden. Aber das ist auch sinnvoll. Stellen Sie sich vor, der Film hieße "Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg", wie es auf Ihrer Geburtsurkunde steht. Die Schlange an den Kinokassen wäre vor allem deshalb so lang, weil die Leute ewig brauchen, bis Sie vorgetragen haben, für welchen Film sie die Karten haben möchten.

Dass das Machwerk als Satire aufgezogen werden soll, finde ich dagegen sinnvoll. Denn Ihr Leben ist ja schon ohne große Übertreibung Parodie genug.

Jan Josef Liefers ist als Schauspieler sicher eine gute Besetzung, hat er doch als Professor Karl Friedrich Boerne im Tatort schon Erfahrung mit selbstverliebten Charakteren.

Ich fände es allerdings noch besser, wenn Sie selbst die Hauptrolle übernehmen würden. Denn sich selbst darzustellen, darin sind Sie Meister.