1. Meinung

Die Biertürme von Bitburg

Die Biertürme von Bitburg

Habt Ihr’s gelesen? Bitburg darf sich jetzt Autostadt nennen!

Habt Ihr's gelesen? Bitburg darf sich jetzt Autostadt nennen! "Bekommt Bitburg jetzt auch so imposante gläserne Türme wie Wolfsburg, wo man seinen Neuwagen abholen kann", hat mich meine Frau Walburga da gefragt.
"Moment mal", hab ich ihr geantwortet. "Zunächst ist und bleibt Bitburg die Bierstadt." Oder kennt Ihr etwa eine Bitburgwagen AG? Wir bauen ja keine Autos, sondern verkloppen sie nur. Aber Bitburger Bier, das kommt nur von hier! Die Idee mit den gläsernen Türmen finde ich trotzdem spitze: Was meint Ihr, was hier los wäre, wenn die Bierkisten in Bitburg in zwei gläsernen Türmen zwischengelagert würden, bis sie von ihren künftigen Eigentümern abgeholt würden. Genau so, wie die das in Wolfsburg mit den Neuwagen machen. 50 Meter hoch und so hell leuchtend, dass man sie nachts sogar vom Hunsrück aus sehen könnte. Das neue Wahrzeichen der Stadt, schickster Stubbi-Handel der Welt, mit vollautomatischem Hochregallager für Tausende Bierkisten, die wie die Autos in Wolfsburg mit einem Aufzug nach unten schweben, wenn man seine neue Kiste abholen kommt. Dann wird Bierholen zu einem Erlebnis, das Millionen Biertrinker aus der ganzen Welt anlockt. Autos gibt es doch überall. Euer Pitter