1. Meinung

Pitter macht sich über Walburgas digitale Probleme lustig

Pitter : Heute bleibt die Küche kalt!

Pitter macht sich über Walburgas digitale Probleme lustig

Au weia, Walburga ist heute aber so was von sauer: Das liegt nicht an mir,  dem Landrat oder dem Bürgermeister. Dieses Mal geht es um das digitale Gedöns. Walburga geht mit der Zeit und  nutzt den neumodischen Kram. Selber schuld, sage ich. Jetzt hat sie festgestellt, dass ihre Download-Geschwindigkeit – was immer das ist –  zu niedrig ist. Und sie hat versucht, Kontakt zum  Anbieter herzustellen. Kein Spaß. Einfach anrufen und mit einem Menschen reden, geht da nicht. Warteschleife oder es heißt: Schreiben Sie eine Mail, füllen Sie im Internet ein Kontaktformular aus. Und überhaupt kriegt sie immer gesagt, was sie tun soll. Auch von ihrem Handy: Lade  die App herunter, sende eine Nachricht an den und den, ruf den an, lass dir das Wetter von Bitburg anzeigen. Mach dies, mach das! Bekloppt, wenn ihr mich fragt.

Ich staune nur, von mir lässt sie sich das nicht gefallen. Und weil sie so viel Zeit vertrödelt hat, bleibt auch noch die Küche kalt, denn  Walburga ist erst mal platt: meine Chance: Jetzt ab in die Stadt was essen (und trinken) –  und zwar reichlich und ganz analog!

(ma)