Pitter

Habt ihr es schon mitbekommen? Die Bayern okkupieren den Bitburger Weihnachtsmarkt: Statt Glühwein schenken die in der Holzhütte "Benediktiner Alm" auf dem Spittel Bier im Maßkrug aus - was ich ja im Stillen sehr begrüße. Aber Weißbier im Herzen der Pils-Stadt: Das ist Blasphemie, und statt Bratwurst und Reibekuchen gibt es dort alpenländische Schmankerl.

Meine Frau Walburga will trotzdem unbedingt mit mir hin. Es habe ja nicht jeder so einen provinziellen Magen wie ich, sagt sie. Aber ich habe auch schon eine gute Ausrede: Denn mir fehlt die Lederhose und Walburga das passende Dirndl. Vielleicht komme ich ja so aus der Nummer raus. Aber nochmal zu der Frage zurück: Was wollen wir trinken im Advent? Warum wird eigentlich kein Glühbier mit Weihnachtsgeschmack ausgeschenkt? Das wäre doch mal eine Spitzenidee für einen Weihnachtsmarkt in der Bierstadt. Nach einem alten Hausrezept von meiner Oma soll das warme Bier auch vorzüglich gegen Erkältungen helfen, die einen auf so einem Weihnachtsmarkt mal schnell anfallen. Ich schwöre darauf. Schon bei den geringsten Anzeichen von Halsschmerzen oder Schnupfen kontere ich mit großen Humpen heißem Bier. Prost, euer