Pitter

Es geht wieder los. Der Deko-Wahnsinn.

Walburga ist wie von Sinnen. Bei uns trollen so viele Kürbisse rum, dass man vor lauter dekoriert fast drüber fällt. Was würde ich drum geben, wenn Walburga sich mal woanders auslebt. In Bitburg zum Beispiel. Auf diesem Spittel-Spalier-Platz könnte ein bisschen Farbe nicht schaden. Und an der Landebahn würden sich Walburgas Kürbisgesichter prima als Befeuerung machen. Für die Mainzer würde ich sogar den orangenen Teppich auf dem Acker der Nord-Ost-Tangente ausbreiten. Aber eben nicht bei mir daheim. Mit Wehmut denke ich an die guten alten Trouliechter, geliebte Rübengesichter. Früher war alles besser. Keine normale Frau hätte mit Rummeln ganze Häuser ausstaffiert. Das war Schweinsfutter. "Piiiiieeetaaah, Essen ist fertig", flötet da meine Deko-Queen. Kürbissuppe. Ich glaube, ich brauche einen Schnaps. Schnell! Prost Mahlzeit,