1. Meinung

Wie schnell ist am Ende mal wieder nix passiert?!

Wie schnell ist am Ende mal wieder nix passiert?!

Wahnsinn, jetzt ist 2016 fast vorbei. Was habe ich mir alles von diesem Jahr versprochen – und wie schnell ist nix passiert! Allem voran dieses florale Versehen der Mainzer Landesgärtner, die sich bei ihrer blumbastischen Entscheidung ordentlich im Ort vertan haben. Sei’s drum: Mit geballter Eifeler Flower-Power kommen wir auch da drüber weg.

Aber lasst mich von vorne anfangen, um mit diesem 2016. Das ging ja direkt schon rasant los. Da war der Wintereinbruch. Erinnert ihr euch? Total dramatisch, mitten im Januar mit Schnee und alle haben verrückt gespielt. Nur für den Fall, dass das 2017 noch mal passiert: Leute, wir sind Eifeler und als solcheselbstverständlich see- und wetterfest. Egal ob's regnet, stürmt oder schneit: Wir gehen mit gutem Beispiel voran und bleiben gelassen. Das hilft auch, wenn man es mit so einer rasanten Stadt wie Big Bitburg zu tun hat, glaubt mir! Aber zurück zu 2016, das uns auch mein neues Lieblingswort brachte: "Streckencharakteristik"! Damit wollten die vom Kunstbauverein, pardon Straßenbauamt, erklären, warum die B?51 genau an der Stelle, wo es dank vier Spuren mal richtig rollt, zurückgebaut wird. Das war ganz mieses Strecken-Karma - naja, und wurde dann ja auch doch nicht gemacht. Ähnlich wie die Bierchentaste, die ich als Alternative zur Brötchentaste gefordert habe, die wir dann auch nicht bekommen haben. Keine Bierchen, keine Brötchen, kein Einsehen dieses Bitburg.
Dafür immerhin hat es mit der Erleuchtung geklappt, bei dem Karma ein echtes Kunststück, aber geschenkt: Der Masterplan (jawoll, so heißt das in Big Bitburg) Beleuchtung ist da. Na dann: Ohmmm!
Besinnlichkeit wird in dieser Stadt, die niemals schläft, ohnehin ganz groß geschrieben, seit es diese Lautsprecher in der Fußgängerzone gibt: kein Mensch unterwegs, aber Klingglöckchen in allen Gassen, herrlich! Demnächst müssen die DJ's vom Gewerbeverein dann den Gesang der Buckelwale zur allgemeinen Beruhigung abspielen, falls 2017 in Big Bitburg auch wieder so rasant-dymnamisch wird, dass man vor lauter ereignisreicher Geschwindigkeit gar nicht merkt: Wie schnell ist nix passiert. Aber egal wie dieses Bitburg sich ändert, wir bleiben uns treu, versprochen.
Prost, euer Pitter